TOLLERORT entwickeln & beteiligen

Logo TOLLERORT
Seit dem 1.1.2016 firmieren raum + prozess, Mone Böcker, und polis aktiv, Anette Quast, als gemeinsame Gesellschaft unter dem Namen:

TOLLERORT
entwickeln &beteiligen
mone böcker & anette quast gbr
Ab sofort finden Sie uns im Internet auf unserer neuen Homepage www.tollerort-hamburg.de

Sie erreichen uns unter:
mail(at)tollerort-hamburg.de
Palmaille 96, 22767 Hamburg
Tel. 040 3861 55 95

Wir freuen uns auf Sie!

Herzlich Willkommen!

raum + prozess

  • gestaltet und moderiert kooperative Verfahren und Beteiligungsprozesse in der räumlichen Planung für lebendige Quartiere, Stadtteile, zukunftsfähige Städte und Regionen.
  • arbeitet vor Ort und beteiligt Alt und Jung, Frauen und Männer, in allen Lebenslagen und aus verschiedenen Kulturen.
  • entwickelt Konzepte für die Anpassung von Infrastruktur im demografischen Wandel, im Stadtumbau und für den Abbau von Barrieren in öffentlichen Räumen
  • vermittelt Ihre Themen und gewinnt Mitwirkende für Ihre Projekte.

Planung findet im Spannungsfeld verschiedener Handlungsoptionen und Denkstile statt. Gute Lösungen basieren auf einem Ausgleich verschiedener Interessen. Wir entwickeln für Sie und Ihre Aufgabenstellung kooperative Planungs- und Projektansätze, die zu tragfähigen Lösungen führen.

Aktuell! Integriertes Entwicklungskonzept Ricklingen

Zusammen mit dem Büro ELBBERG, Hamburg, erarbeiten wir auch das zweite Integrierte Entwicklungskonzept im Auftrag der Landeshauptstadt Hannover, hier für den Stadtbezirk Ricklingen unter Beteiligung der Öffentlichkeit.
Informationen und Zwischenergebnisse zum Projekt finden Sie hier: Mein Quartier 2030.

Piktogramm eines Mannes mit Einkaufswagen vor Stufen
Wir erarbeiten Konzepte zur Barrierefreiheit in öffentlichen Räumen in Städten, Stadtteilen und Quartieren, aktuell im Rahmen der Vorbereitenden Untersuchungen „Innenstadt/Schlossbereich“ im Programm Städtebaulicher Denkmalschutz der Stadt Ahrensburg sowie mit dem Konzept “Barrierefreiheit für das Städtebaufördergebiet Südstadt” in Bad Segeberg.
Weitere Informationen zum Thema “Inklusion und Abbau von Barrieren”

Der Quartiersbeirat Münzviertel arbeitet auch 2016 weiter. Der Quartiersbeirat trifft sich wieder am Donnerstag, 11. Februar 2016 im Treffpunkt Münzburg der alsterdorf assistenz ost. Aktuelle Infos aus dem Münzviertel gibt es auf dem Münzviertel-Blog. Unterlagen und Protokolle bisheriger Sitzungen finden Sie hier: Material

Der Quartiersbeirat Osterbrook trifft sich wieder am Montag, 15. Februar 2016 wie gewohnt um 18.30 Uhr im “Elbschloss an der Bille” (Osterbrookplatz 26). Unterlagen und Protokolle zurückliegender Sitzungen finden Sie hier: Material

Am 20. November 2015 fand die zweite Bürgerwerkstatt zum VEP 2030 der Landeshauptstadt Saarbrücken statt. Hier wurden Handlungsansätze für die Umsetzung der Zukunftsbilder für den VEP 2030: “alles ganz nah” – “multimodal total” – “smart automobil” diskutiert. Die Dokumentation und weitere Informationen zum Prozess finden Sie hier: VEP 2030 Saarbrücken. Gemeinsam mit dem Büro memo-consulting gestaltet und moderiert raum + prozess die Öffentlichkeitsbeteiligung.